Das Vokophon ist eine Neuentwicklung im Bereich akustischer Musikinstrumente und wird mit der eigenen Stimme, über den Gesang von Melodien auf unterschiedlichen Vokalen, angeregt.

Es verleiht der Stimme einen instrumentalen Klang und ermöglicht die gezielte Verstärkung ihrer einzelnen Grund- und Obertöne parallel zur gesungenen Melodie. Über manuelles Öffnen bzw. Schließen der Lochflächen lässt sich die Klangfarbe dynamisch verändern und eine zweite Melodiestimme mit flötenähnlichen Obertönen bilden, die den Gesang begleiten.

Als Erweiterung unseres körpereigenen Klangraums verwandelt es die Stimme in ein Musikinstrument, wodurch sie sich ohne Worte allein über ihren Klang ausdrückt. Dieses besondere Erleben schafft ein neues Bewusstsein für die eigene Stimme und einen anderen Umgang mit ihr. Dabei bietet die Intensität der Resonanzen eine besondere Klangsinnlichkeit.

Die Einsatzmöglichkeiten des Vokophons finden sich sowohl im künstlerischen Bereich, als auch in musikalisch-therapeutischen Berufen, in der Musikpädagogik sowie in der Stimmbildung. Es ist intuitiv spielbar und bietet zugleich ein vielseitiges Klang- und Variationsspektrum zur musikalischen Vertiefung. Damit eignet es sich sowohl für professionelle Musiker als auch für all jene Menschen, die ohne musikalische Vorkenntnisse in die Welt der Klänge und der eigenen Stimme eintauchen möchten.

Das Vokophon befindet sich derzeit in Entwicklung.

Klangbeispiele